Tipps

Das Thema Auslandsaufenthalt anzugehen ist nicht ganz einfach. Wir wollen euch ermutigen, es trotzdem zu tun – es lohnt sich!

1. Wohin? Wann? Warum?
Zu allererst muss man sich klar werden, wohin machen möchte und wann ein geeigneter Zeitpunkt ist.
Bei der Wahl eines Ziels sollte man sich klar machen, was überhaupt die Hauptmotivation für den Auslandsaufenthalt ist. Je nachdem, ob es vor allem um eine fremde Kultur, eine Fremdsprache oder um das Erleben einer andere Uni geht, wird sich der Kreis der Möglichen Ziele schnell eingrenzen. Vielleicht eignet sich für eure Ziele auch ein Praktikum im Ausland.
Um einen Eindruck zu bekommen, was es für Austauschprogramme und Möglichkeiten an der RWTH gibt, empfehlen wir einfach mal die Online-Plattform durchzustöbern und dort auch Erfahrungsberichte zu lesen!

2.Wie zum Traumziel
Wenn ihr euer Traumziel gefunden hab, solltet ihr euch am besten bei eurer Fakultät beraten lassen, wann ein geeigneter Zeitpunkt für euer Vorhaben ist. Oft können auch die Fachschaften weiterhelfen, da sie die genauen Formalia, Abläufe und Probleme für euren Studiengang am besten kennen. Einige Fachschaften habe auch gute Info-Broschüren.
Außerdem könnt ihr bei einer Gruppenberatung des inernational Office teilnehmen. Es empfiehlt sich aber in jedem Fall Kontakt mit der Fakultät oder der Fachschaft, da das IO nicht für jeden Studiengang über alles Bescheid weiß.

Du weißt, wo es hin gehen soll, aber findest kein passendens Progamm? Kein Problem – auch als Freemover ist vieles möglich! Schreib uns eine Mail, wir können dir helfen!

3. Die Bewerbung
Je nach Programm sind die Bewerbungsfristen, notwendigen Unterlagen und Abläufe unterschiedlich. Im Zweifel am besten immer direkt an den angegebenen Ansprechpartner wenden (findet ihr zB in der Online-Plattform)! Ansonsten könnt ihr im International Office oder eurer Fakultät nachfragen! Tipps für die erfolgreiche Bewerbung? Schreib und eine Mail!
Eine gute Übersicht der allgemeinen Abläufe bietet das Dokument “Kurzinfo Studieren im Ausland

4. Von bestehenden Erfahrungen lernen
Wenn ihr konkrete Fragen zu Zielen habt, empfehlen wir euch, Kontakt zu Leuten aufzunehmen, die bereits dort waren. Dabei können wir von “Raus in die Welt” euch gerne helfen!

5. Anerkennung von Leistungen im Vorfeld planen!
Wenn ihr im Ausland Kurse belegen, oder eine Arbeit schreiben wollt, müsst ihr das unbedingt vorher mit den entsprechenden Profs absprechen! Gute Anhaltspunkte, was man sich anerkennen lassen kann, bieten wieder die Erfahrungsberichte!

6. Flug buchen, Sachen packen
Viel Spaß!

7.Erfahrungsbericht schreiben
:)